Essstörungen

Essstörungen betreffen in erster Linie Mädchen und Frauen.
Essstörungen sind ernstzunehmende Erkrankungen. Betroffene und Angehörige haben ein Recht auf spezialisierte Beratung und Behandlung. Sie treten in den Hauptformen Magersucht (Anorexie), Ess-Brechsucht (Bulimie) und Essanfällen ohne anschließende Gegenmaßnahme (Binge-Eating-Disorder) auf. Diese Formen können unterschiedlich stark ausgeprägt sein und ineinander übergehen.

An uns können Sie sich wenden, wenn ...

  • Ihre Gedanken sehr viel um Essen oder Nicht-Essen kreisen  
  • Gewicht und Figur zum Mittelpunkt Ihres Lebens werden
  • Sie große Angst haben, zuzunehmen 
  • Sie versuchen, Ihr Gewicht zu kontrollieren 
  • Sie Nahrungsmittel in „verboten” und „erlaubt” einteilen 
  • Sie nicht mehr aufhören können zu hungern oder zu essen 
  • Ihre Tagesstimmung vom Gewicht abhängt 
  • Sie bei einer Person aus Ihrem Umfeld eine Essstörung vermuten 
  • Sie einfach Fragen zum Thema haben

 

Infos zur Erkrankung unter www.bzga-essstoerungen.de